Digitale Positionierung: Was gibt es zu beachten?

 

 

Die Digitalisierung zieht in vollem Maße an Deutschland vorbei. Diese These hast du wahrscheinlich schon sehr oft gehört oder gelesen. Und es stimmt definitiv, dass Deutschland noch sehr viel Nachholbedarf in Sachen digitaler Wirtschaft hat. Das Internet bietet einfach unglaublich viele Chancen, was Vertrieb, Kundenbindung, Kundenneugewinnung und vieles weitere anbetrifft. Wie kannst du dein Unternehmen digital positionieren? Darum soll es in diesem Ratgeberbeitrag gehen.

 

Vor allem traditionelle Betriebe, beispielsweise in handwerklichen oder auch in gastronomischen Bereichen, tun sich häufig schwer mit der Digitalisierung. Eine eigene Webseite erstellen, einen YouTube-Kanal gründen, einen Instagram Account pflegen: hiermit sind traditionelle Unternehmen häufig überfordert. In Sachen digitale Positionierung auf einen professionellen Anbieter zu setzen kann hierbei möglicherweise eine gute Entscheidung sein. Wenn das Geschäft bereits solide läuft, dann dürfte genügend Kapital für eine derartige Investitionen zur Verfügung stehen. Doch gerade Beginner in Sachen Unternehmertum werden dieses Geld wahrscheinlich nicht unbedingt haben.

 

Der Vorteil an der digitalen Positionierung ist, dass hier wirklich jeder mit leichten Schritten anfangen kann. Plattformen wie YouTube, Instagram, Facebook und so weiter machen es dir wirklich nicht sonderlich schwer, deine eigene Internetpräsenz zu gründen. Die digitale Positionierung: Was gibt es zu beachten? Vor allem junge Menschen beginnen einfach damit, dass sie ihre Smartphone Kamera öffnen und ein bisschen über ihren Tag erzählen. Und selbst das schauen sich gerne Leute an! Deswegen dürftest du es doch sicherlich auch alleine schaffen, einen kleinen aber feinen Immage-Film für deinen Betrieb zu erstellen. Du bist im traditionellen Handwerksgewerbe tätig?

 

Digitale Positionierung für Handwerker: So kann sie aussehen!

 

Du bist ein Experte darin, Dachböden anzulegen? Dann mach‘ ein spannendes und unterhaltsames Video zu dem Thema! Welches Material Sinn macht, was es zu beachten gibt, wo leichte Fehlerquellen sind und so weiter und so fort. Auch so ein Video würde ein paar Aufrufe bekommen! In Sachen YouTube-SEO können wir dir den Tipp mit auf den Weg geben, das Video mindestens 10 Minuten, besser noch länger zu machen. So steigen die Chancen, dass es in den Suchergebnissen weiter oben angezeigt wird, vor allem wenn die Verweildauer auch in Ordnung ist. Doch das würde im Detail hierbei natürlich zu weit führen. Wir wollen dir erst mal ein paar allgemeine Tipps und Tricks rund um die digitale Positionierung mit auf den Weg geben. In Deutschland haben viele Leute Angst davor, den Schritt in die digitale Welt zu wagen.

 

Doch was haben sie eigentlich zu verlieren? Perfektionismus ist in vielen traditionsreichen Geschäftsmodellen weit verbreitet. Unternehmer haben schlichtweg Angst davor, bei der digitalen Positionierung ihres Unternehmens Fehler zu machen. Sie haben in den Medien schon häufig gehört, dass das Internet niemals vergisst. Wer sich einfach nicht sicher dabei fühlt, den digitalen Auftritt vom Unternehmen zu starten, der sollte vielleicht wirklich einfach von einem professionellen Anbieter profitieren. Das kostet auch einiges Geld, aber als Unternehmer weißt du Investitionen ja durchaus zu schätzen. Die digitale Positionierung, was musst du beachten? Kurzer Tipp für den ersten Blog – stets auf die Bedürfnisse der Leserschaft achten!

 

Viele Plattformen bieten simplen Start in die digitale Welt

 

Insbesondere auf Plattformen wie Instagram und YouTube kannst du schnell deine eigenen Erfahrungen sammeln. Diese visuellen Medien erlauben es dir, dein Unternehmertum auf ansprechende Art und Weise darzustellen. Wenn du es perfekt machen möchtest, dann kannst du natürlich zum Beispiel Videokurse, Coachings und so weiter in Anspruch nehmen. Doch für den Anfang reicht es meistens aus, wenn du einfach los legst und probierst. Doch Vorsicht – im Detail gibt es auch hier sehr viel zu beachten. Es geht im Kern darum, den Zuschauern einen Mehrwert mit auf den Weg zu geben.

 

Zu zeigen, was für qualitativ hochwertige Arbeit du in deinem Betrieb schaffen kannst. Aufmerksamkeit über das Internet generieren: das ist wahrlich der wichtigste Grund der digitalen Positionierung. Sehr viele Unternehmen profitieren schon von dieser modernen Art der Kundengewinnung. Insbesondere traditionelle Unternehmen, zum Beispiel im klassischen Handwerksbereich, haben hier häufig noch viel unentdecktes Potential. Es könnte sein, dass du einen riesigen und sehr profitablen Trend unserer Zeitgeschichte verpasst. Was gibt es bei der digitalen Positionierung zu beachten? Wir hoffen sehr, dass wir dir ein paar nützliche Anreize mit auf den Weg geben konnten.